Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Bad Assumption
16. September
Saal
Konzert

Bad Assumption + I Saw Daylight + Dispeller / Hardcore

Einlass: 21:00 Uhr
Beginn: 22:00 Uhr
7€
Bad Assumption (Melodic Hardcorepunk, Münster)
“Das neue Jahrzehnt ist gerade erst angebrochen, doch eine junge Generation wird jetzt schon von der Angst bestimmt. Bad Assumption versuchen dieses Gefühl auf ihrem De bütalbum zu sortieren und schaffen dabei eine Platte voller innerer Wirrungen, persönlicher Eingeständnisse und zweifelnder Destruktivität. „Angst“ ist ein mitreißender Gefühl strip, der melodischen Hardcore in seiner gesamten Spannweite entfaltet und dabei alles von der frühen Schroffheit Rise Againsts bis zur klanglichen Breite von Fjørt in sich vereint. Im 21. Jahrhundert ist der Lebensstandard in der westlichen Welt so hoch wie nie zuvor. Die Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung waren für junge Menschen noch nie so breit, die Tore der Welt standen selten so offen wie jetzt. Trotzdem steigt die Anzahl der psychisch Erkrankten in besorgniserregendem Tempo. In Deutschland leidet mittlerweile jeder Vierte im Alter zwischen 18 und 25 Jahren an einer solchen Krankheit. Depressionen haben Gesellschaft und Popkultur erobert. Die Generation Y zeugt von einem Zeitgeist, der gerade wegen seiner unendlichen Optionen ein Gefühl der Orientierungslosigkeit auslöst. „Angst“ konserviert dieses Dilemma junger Menschen, die einerseits ihren Platz in der Welt suchen und andererseits nicht wissen, was die Gesellschaft im Angesicht von Klimawan del und Rechtsruck in der Zukunft für sie bereithält.”

Instagram: www.instagram.com/badassumption
YouTube: https://bit.ly/3ysGNfM
Spotify: https://spoti.fi/3yC0kuc
Facebook: www.facebook.com/badassumption

I SAW DAYLIGHT (Melodic Hardcore, Ulm)
” I SAW DAYLIGHT sind fünf Menschen aus Ulm (Eugen, Kurt, Laura, Manu & Stefan), die nicht nur einen Proberaum, sondern seit mehreren Jahren auch ihr Leben miteinander teilen. Ihr Sound kreist um das, was die meisten als melodic hardcore beschreiben würden. Seit der Gründung 2011 spielen I SAW DAYLIGHT jede Show, die ihnen möglich ist: sowohl auf europaweiten Touren als auch im Jugendzentrum um die Ecke wissen sie zu begeistern. Auf ihren bisherigen Veröffentlichungen (2 EPs: despair 2013, cœur solitaire 2014, бессонный 2017, und einer Split mit Deceits 2015) treffen expressive Melodien verträumter Klangfarben auf rabiat treibende Rhythmen, die sich mit antithetischen Versen zu einem klimatischen Konzept ergänzen. I SAW DAYLIGHT stehen für pathetische Authentizität fernab jedes Manierismus, die von ihnen live wie auf Platte ungehemmt gelebt wird und allen Zuhörenden spürbar ist.”

DISPELLER (Melodic Hardcore, Darmstadt)
“Dispeller sind fünf junge Musiker aus Hessen, die sich 2016 zusammengefunden haben, um authentische und ehrliche Musik zu produzieren. Im März 2017 veröffentlichte die Band ihre „Live at Goldengrey Studios“-EP, welche zu Beginn des Jahres in Zusammenarbeit mit dem Frankfurter Tonstudio entstand. Mit ihrer „Live-Session-EP“ gab die Band erstmals einen authentischen, rauen, aber dennoch professionellen Einblick in ihr musikalisches Schaffen. Nach einem personellen Wechsel an der Gitarre folgten weitere Shows mit unterschiedlichen Bands sowie intensive Songwriting-Phasen. Mit einer ganzen Menge neuem Material und viel Bühnenerfahrung kehrte die Band im März 2018 wieder in die Räumlichkeiten des Goldengrey Studios in Frankfurt ein – diesmal um ihre Debüt-EP aufzunehmen. Unter dem Einfluss der beiden erfahrenen Audio Engineers Patrick Bayer und Lukas Rauterberg entstand das musikalische Werk „Growing“. Auf dieser 6-Song-EP zeigen Dispeller, was es bedeutet, einen Stil konsequent weiterzuentwickeln. „Growing“ erschien am 15.12.2018, woraufhin Anfang 2019 eine Releasetour quer durch Deutschland folgte. Im März veröffentlichte die Band ein Musikvideo zu „Endless Echoes“. Dispeller kombinieren Elemente des Post-Hardcore, Metalcore, Melodic Hardcore und teilweise auch des Black Metal auf eine neue Weise miteinander, und schaffen dabei einen ganz eigenen authentischen Sound.”