Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

03. Dezember
Saal
Konzert

Navocane + Third Wave + Broken Vein / Metal & Hardcore

Einlass: 21:00 Uhr
Beginn: 22:00 Uhr
7€

NAVOCANE

NAVOCANE – das sind 5 Berliner Jungs, die Ihre Vision von modernem Metal verwirklichen.
Die Band, welche sich 2016 um PLACENTA Mastermind Tobi Stein gründete, tritt in die Fußstapfen
der Berliner Metal Veteranen und profitiert von über 15 Jahren Erfahrung, diversen Alben und Touren.
Stilistisch bewegt man sich im Metal der 90er und 2000er, wobei die Bandbreite von Death Metal
über Hardcore bis Rock reicht. Der Fokus liegt auf perkussiven Riffs, breiter Dynamik und starken
Hooklines. Derbe Shouts wechseln mit hymnischem Clean-Gesang. Die Produktion ist gezielt
organisch gehalten. Inhaltlich werden Themen der modernen Medienwelt, gesellschaftskritische
Bilder und persönliche Erfahrungen von Shouter Hansi verarbeitet.
Sämtlicher Output der Band ist im klassischen DIY-Stil selbst produziert. Vom Recording der Alben
über Videos, Designs und Konzertorganisation – die Bandmitglieder manifestieren ihre Leidenschaft
über die gesamte Bandbreite ihres Schaffens.
Im April 2022 erschien das zweite Album „PRAYED FOR A HEART BUT GOT A STONE“ welches
den unverwechselbaren Stil der Band noch besser herausstellt als bereits das Debut „SAID AND
DONE“. Diese Scheibe ist heavy und aggressiv, groovy und dynamisch, dabei aber sogleich
hymnisch, wunderbar melancholisch und sogar humorvoll. Ein mitreißender Stilmix aus Oldschool
und Newschool, oft unerwartet aber nie langweilig.

BROKEN VEIN

Broken Vein ist eine modern Metal Band aus Weinheim (Rhein-Neckar Kreis, Deutschland), die 2012 gegründet wurde.
Schon zwei Jahre nach der offiziellen Gründung wurde die “Solitary” EP (2014) veröffentlicht. Nach dem folgenden
Release der Harm Set / Harm Get EP (2016) inklusive Videos zu beiden Songs und einem Besetzungswechsel an der
Gitarre fand die Band innerhalb der nächsten Zeit einen eigenen Sound, der alle Mitglieder repräsentiert. Dieser
Sound spiegelt sich in der “The Hindsight” EP (2019) wider. Dazu schreibt Philip Zimmermann vom Fuze Magazine:
Schnelle Riffs, mitreißende Rhythmen und die im Genre beliebte Kombi aus Clean Vocals und Gutturals.
Broken Vein legen filigrane Leadgitarren über hämmernde Breakdown-Strukturen und engelsgleiche
Gesänge zwischen dämonisches Geschrei. Diese Zusammenführung aus Gegensätzen macht “The
Hindsight” unfassbar interessant und zu einem der beeindruckendsten Debüts, die ich je gehört habe.
Broken Vein hat bisher über 100 Konzerte gespielt und sich sowohl regional als auch überregional die Bühne
mit Bands wie Cypecore, The Unguided, Kill The Kong, Blind Ivy und The Butcher Sisters geteilt. Seit 2020 befindet
sich die Band in einer fokussierten Songwriting-Phase und plant bereits die ersten Releases für Sommer
2022. Dabei ist Michelle Zimmermann als neues Mitglied am Bass zu finden. Seit Ende 2021 ist sie Bestandteil
der Band sowie deren Songwriting-Prozesse und freut sich die neuen Songs live zu performen.

THIRD WAVE

THIRD WAVE gehören zu diesen Bands, deren Bekanntheit aktuell noch weit unter ihrem Potenzial liegt.
Die 2015 gegründete Band spielt Modern Metal, ohne sich dabei an aktuelle Trends anzubiedern. Klar,
das behauptet jede Band von sich – doch schon ihr Debütalbum „How To Live Or Let Die“ zeigte, dass
das Quintett einen eigenen, kreativen Weg geht. Natürlich sind auch THIRD WAVE nicht frei von
Einflüssen, doch ihr Ansatz, ihren modernen Sound durch Metalcore-Anleihen, rockig-eingängige
Momente und eine gewisse progressive Note zu ergänzen, geht voll auf. Ihr zweites Album
„Metamorphosis“ zeigt in jedem Song ein dynamisch-abwechslungsreiches Wechselbad der Gefühle:
Kraftvollen Parts stehen gefühlvolle Momente gegenüber, eine frisch-verspielte Launigkeit trifft auf
ernsthafte Moshpit-Attacken – das sind THIRD WAVE!